UBS News Archiv | UBS Athletics Fan Hub

News Archiv

Monachon hört als Trainer der 4x100-m-Staffel auf

Die Schweizer 4x100-m-Staffel der Frauen benötigt ab kommender Saison einen neuen Trainer. Raphaël Monachon hört aus familiären Gründen auf.

Quelle: 
srf.ch

Lea Sprungers Trainer Laurent Meuwly über deren Karriere

Am Dienstagabend bestritt Lea Sprunger, 2018 Europameisterin über 400 m Hürden, in Bellinzona ihr letztes Rennen. Der langjährige Trainer Laurent Meuwly blickt auf ihre Karriere zurück.

Quelle: 
zofingertagblatt.ch

Deshalb fühlt sich Dany Brand überrumpelt, aber «superhappy»

An der Gala dei Castelli in Bellinzona realisierte der Rütner Dany Brand das, was er schon seit Jahren in seinem Hinterkopf hatte: Er lief die 400 m Hürden erstmals in weniger als 49 Sekunden.

Quelle: 
zueriost.ch

Dany Brand tritt endlich wieder aus dem Schatten

Nochmals setzten die Mitglieder der Trainingsgruppe um den Nidwaldner Erfolgstrainer Flavio Zberg in Bellinzona ein Glanzlicht.

Quelle: 
luzernerzeitung.ch

Kein Schlussbouquet für Jonas Raess

Im 1500-Meter-Lauf an der Gala de Castelli in Bellinzona muss sich der Olympia-Teilnehmer aus Langnau am Albis einer Erkältung beugen und gibt auf.

Quelle: 
zsz.ch

Fraser-Pryce siegt vor Schweizer Duo – Sprunger 2. zum Abschluss

Die Vize-Olympiasiegerin von Tokio dominiert das Rennen über 100 m und gewinnt vor Mujinga Kambundji und Ajla Del Ponte. Lea Sprunger krönt ihren letzten Auftritt mit einer Top-Zeit.

Quelle: 
srf.ch

Monachon hört als Trainer der 4x100-m-Staffel auf

Die Schweizer 4x100-m-Staffel der Frauen benötigt ab kommender Saison einen neuen Trainer. Raphaël Monachon hört aus familiären Gründen auf.

Quelle: 
srf.ch

Lea Sprungers Trainer Laurent Meuwly über deren Karriere

Am Dienstagabend bestritt Lea Sprunger, 2018 Europameisterin über 400 m Hürden, in Bellinzona ihr letztes Rennen. Der langjährige Trainer Laurent Meuwly blickt auf ihre Karriere zurück.

Quelle: 
zofingertagblatt.ch

Deshalb fühlt sich Dany Brand überrumpelt, aber «superhappy»

An der Gala dei Castelli in Bellinzona realisierte der Rütner Dany Brand das, was er schon seit Jahren in seinem Hinterkopf hatte: Er lief die 400 m Hürden erstmals in weniger als 49 Sekunden.

Quelle: 
zueriost.ch

Dany Brand tritt endlich wieder aus dem Schatten

Nochmals setzten die Mitglieder der Trainingsgruppe um den Nidwaldner Erfolgstrainer Flavio Zberg in Bellinzona ein Glanzlicht.

Quelle: 
luzernerzeitung.ch

Kein Schlussbouquet für Jonas Raess

Im 1500-Meter-Lauf an der Gala de Castelli in Bellinzona muss sich der Olympia-Teilnehmer aus Langnau am Albis einer Erkältung beugen und gibt auf.

Quelle: 
zsz.ch

Fraser-Pryce siegt vor Schweizer Duo – Sprunger 2. zum Abschluss

Die Vize-Olympiasiegerin von Tokio dominiert das Rennen über 100 m und gewinnt vor Mujinga Kambundji und Ajla Del Ponte. Lea Sprunger krönt ihren letzten Auftritt mit einer Top-Zeit.

Quelle: 
srf.ch

Dany Brand tritt endlich wieder aus dem Schatten

Nochmals setzten die Mitglieder der Trainingsgruppe um den Nidwaldner Erfolgstrainer Flavio Zberg in Bellinzona ein Glanzlicht.

Quelle: 
luzernerzeitung.ch

Fraser-Pryce siegt vor Schweizer Duo – Sprunger 2. zum Abschluss

Die Vize-Olympiasiegerin von Tokio dominiert das Rennen über 100 m und gewinnt vor Mujinga Kambundji und Ajla Del Ponte. Lea Sprunger krönt ihren letzten Auftritt mit einer Top-Zeit.

Quelle: 
srf.ch

Sprungers letzter grosser Auftritt – Josephs grosse Enttäuschung

Hürdenläuferin Lea Sprunger verpasst zum Schluss ihrer Karriere eine Überraschung, während Jason Joseph nach einer Disqualifikation einen bitteren Abend verlebt.

Quelle: 
srf.ch

Kein Schlussbouquet für Jonas Raess

Im 1500-Meter-Lauf an der Gala de Castelli in Bellinzona muss sich der Olympia-Teilnehmer aus Langnau am Albis einer Erkältung beugen und gibt auf.

Quelle: 
zsz.ch

«Was ich nächsten Sommer mache? Da heirate ich!»

Sie schrieb Geschichte als erste Schweizer Europameisterin: Lea Sprunger sagt Tschüss –und sagt, welche Momente und Personen sie geprägt haben.

Quelle: 
blick.ch

Weltklasse Zürich macht das Beste aus dem Diamond-League-Final

Ein Meeting, zwei Ansätze: Weltklasse Zürich macht das Beste aus dem Diamond-League-Final 32 Finals an einem Meeting, quasi das Olympia-Programm an zwei Abenden – bei Weltklasse Zürich ist eine Leistungsschau ab Fliessband zu sehen, am Donnerstagabend drei Stunden Weltklasse kompakt. Da fällt kaum auf, dass der eine oder andere Olympiasieger...

Quelle: 
nzz.ch